Gruppentreffen: jeden letzten Dienstag im Monat - Stammtisch: jeden 2. Mittwoch im Monat

Link verschicken   Drucken
 

Auswirkungen und Folgen

 

Das Erscheinungsbild der MS ist vielschichtig und somit sind die Funktionsausfälle sehr unterschiedlich.

Die Folgen können sein: Störungen des Gehvermögens, der Bewegungsabläufe von Armen und Händen, Taubheitsgefühle, Missempfindungen sowie Störungen des Seh- und Sprechvermögens.

Ausgelöst durch diese starken Beeinträchtigungen können mitunter auch psychische Erkrankungen auftreten.

 

Je früher eine medikamentöse Therapie begonnen wird, umso günstiger sind die Aussichten, die Auswirkungen der MS gering zu halten.      Hoffnungsträger sind hierbei u.a. immunmodulatorische Substanzen, die die Schubrate bei den Erkrankten wesentlich reduzieren.

Regelmäßige Krankengymnastik, Ergo- und Bewegungstherapien unterstützen den positiven Einfluss dieser Behandlungen.

 

(Quelle: DMSG Niedersachsen)